Einbürgerungstest

Seit dem 1. September 2008 führen die Volkshochschulen Landau und Dingolfing im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) den Einbürgerungstest im Landkreis Dingolfing-Landau abwechselnd durch.

Wer muss den Test ablegen?

Wer die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt, muss neben ausreichenden Deutschkenntnissen unter anderem staatsbürgerliche Kenntnisse nachweisen. Nähere Auskünfte dazu erteilen die örtlichen Einbürgerungsbehörden.

Wie sieht der Test aus?

Der Einbürgerungstest umfasst insgesamt 33 Fragen. Auf dem Testfragebogen sind zu jeder Frage vier mögliche Antworten angegeben. Die richtige Antwort muss jeweils angekreuzt werden. Für die Beantwortung der 33 Fragen haben die Teilnehmer 60 Minuten Zeit. Der Test ist bestanden, wenn mindestens 17 von 33 Fragen richtig beantwortet wurden. Drei Testfragen werden zu dem Bundesland gestellt, in welchem der Teilnehmer/die Teilnehmerin mit Erstwohnsitz gemeldet ist.

Wie kann man sich auf den Test vorbereiten?

Der gesamte Fragenkatalog, bestehend aus 300 bundeseinheitlichen Testfragen und 10 länderbezogenen Fragen über das jeweilige Bundesland kann online mit anschließender Auswertung im Internet auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge unter www.bamf.de sowie auf der Seite des Bundesinnenministeriums unter www.bmi.bund.de bearbeitet werden.

Gebühr:

€ 25,00, zu zahlen bei der persönlichen Prüfungsanmeldung in der vhs

Information und Anmeldung:

vhs Landau, Ludwigstraße 25, 94405 Landau - Tel. 09951/90180
vhs Dingolfing, Stadionstraße 50, 84130 Dingolfing - Tel. 08731/60809

 

Kursangebote
Gesellschaft Beruf
Sprache Gesundheit
Kultur Spezial